WM-Titelverteidiger Cross im Achtelfinale raus

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch der Weltmeister bleibt vom frühen Favoritensterben bei der PDC World Darts Championship 2019 im Londoner "Ally Pally" nicht verschont. Für Rob Cross, Nummer 2 der Order of Merit, ist im Achtelfinale gegen Luke Humphries - nur die Nummer 90 - nach einem 2:4 Endstation.

Dabei gibt der in Kürze entthronte Weltmeister eine 2:0-Satzführung noch aus der Hand. Auch im letztlich finalen Durchgang hat der Engländer mit einer 2:0-Legführung eigentlich den Ausgleich in Reichweite.

Damit sind unter den letzten Acht nur drei Spieler aus den Top Ten der Weltrangliste vertreten.

Ganz untypisch für diese WM zu Beginn der Abendsession: Favoritensiege.

So ist für Suljovic-Bezwinger Ryan Searle im Achtelfinale Endstation. Der Engländer (Nr. 61) zieht gegen seinen Landsmann Michael Smith (10) mit 1:4 den Kürzeren. Dave Chisnall (ENG/12) bleibt gegen Jamie Lewis (WAL/28) gleich mit einem "Whitewash", also einem 4:0, souverän.

Chisnall wird jetzt gegen Gary Anderson (SCO/4) spielen, der Sieger würde es im Halbfinale mit Michael van Gerwen zu tun bekommen - ferner sich die Nummer 1 der Welt gegen Wade-Bezwinger Ryan Joyce (ENG/74) durchsetzt.

Humphries spielt nun gegen Smith, das letzte Viertelfinale bestreiten Brendan Dolan (NIR/45) und Nathan Aspinall (ENG/73). Ein Spieler aus diesem Quartett steht fix im Finale.

Die Darts-WM LIVE auf DAZN! Hol' dir jetzt dein gratis Probemonat >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL: Verfolger rücken den Vienna Capitals näher

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare