Santos verlässt Kiel Richtung Leipzig

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Handball-Nationalspieler Raul Santos löss vorzeitig seinen bis 2019 laufenden Vertrag beim deutschen Bundesligisten THK Kiel auf und wechselt zu Ligakonkurrent SC Leipzig.

Der 25-jährige Linksaußen wurde in seinen zwei Jahren bei Kiel von Verletzungen geplagt und musste zwei Mal am Knie operiert werden. 2016 zog sich Santos einen Seitenbandriss und im Mai 2017 eine Meniskusverletzung zu.

Am Donnerstag erzielte er beim 28:16-Auswärtssieg im Meisterschaftsspiel gegen seinen neuen Arbeitgeber zwei Tore.

Im Anschluss wurde sein Wechsel offiziell gemacht.

Comeback im Nationalteam?

"Beim THW Kiel zu spielen, war mein Traum. Leider konnte ich in den vergangenen beiden Jahren aufgrund der Knie-Verletzungen nicht konstant zeigen, was in mir steckt. Trotzdem war es eine großartige Erfahrung, Teil dieses Klubs mit seinen tollen Fans sein zu dürfen", wird der 25-Jährige auf der Webseit der Kieler zitiert.

Nach überstandener Verletzung ist der 70-fache Internationale auch für das WM-Playoff im Juni gegen Weißrussland ein Thema. Dabei möchte man Revanche nehmen für die Auftaktniederlage bei der EURO 2018 und sich gleichzeitig das Ticket für die WM in Deutschland und Dänemark im Jänner 2019 sichern. Zuletzt lief Raul Santos im Mai 2017 in der EM-Quali gegen Spanien für Österreich auf.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖHB-Goalie Thomas Bauer wechselt nach Norwegen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare