AFBÖ nimmt nicht an Football-WM 2019 teil

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Football-Weltmeisterschaft 2019 muss ohne Beteiligung Österreichs vonstatten gehen. Der AFBÖ sagt seine Teilnahme am Turnier, welches im kommenden Jahr in Australien und damit erstmals in der südlichen Hemisphäre abgehalten wird, ab.

Grund ist die - nach Angaben des AFBÖ dritte - Terminverschiebung seitens des Weltverbands IFAF, wodurch das Turnier terminlich mit der Austrian Bowl XXXV kollidiert, ebenso wie die exorbitanten Kosten.

Durch die Verlängerung der Pausen zwischen zwei Spielen einer Mannschaft auf 72 Stunden und die daraus resultierende Verlängerung des Turniers rutscht auch der wirtschaftliche Aspekt in die Überlegungen. Auch Frankreich soll aus diesem Grund über eine Absage nachdenken.

Der Fokus liege nun auf der Europameisterschaft, die im Zweijahresrhythmus stattfindet und jährliche Qualifikationsspiele schon ab 2019 mit sich bringen wird.

Textquelle: © LAOLA1.at

Handball: Weltmeisterschaft ab 2021 mit 32 Teams

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare