Titans siegen bei Colts dank starkem Henry

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Tennessee Titans (8-3) siegen in Woche 12 der NFL bei den Indianapolis Colts (7-4) eindrucksvoll mit 45:26.

Überragender Mann bei den Titans ist einmal mehr Running Back Derrick Henry, der am Ende auf 178 Rushing Yards sowie drei erzielte Touchdowns kommt. Quarterback Ryan Tannehill wirft für insgesamt 221 Yards und einen Touchdown, läuft zudem auch noch zu einem Tocuhdown.

Im Hinblick auf die AFC South ist dies ein unglaublich wichtiger Erfolg für Tennessee, welches sich nun mit einem Sieg mehr an der Spitze vor den Colts befindet.

Falcons überraschen gegen Raiders

Die Atlanta Falcons (4-7) besiegen die Las Vegas Raiders (6-5) überraschend deutlich mit 43:6.

Ein grauenvoller Arbeitstag der Las-Vegas-Offense beschert den Falcons ihren vierten Sieg der Saison. Insgesamt fünf Fumbles verbuchen die Raiders am Ende des Tages, Starting-QB Derek Carr wirft eine Interception, keinen Touchdown und wird am Ende des Spiels sogar noch auf die Bank gesetzt.

Sein Gegenüber Matt Ryan wirft zwar auch eine Interception, dafür auch zwei Touchdowns. Für die Raiders ist dies im Rennen um die Playoffs eine herbe Niederlage.

Weiters drehen die Minnesota Vikings (5-6) eine enge Partie gegen die Carolina Panthers (4-8) im letzten Viertel und gewinnen mit 28:27, die Buffalo Bills (8-3) unterstreichen mit einem 27:17-Erfolg gegen die Los Angeles Chargers (3-8) ihre Playoff-Ambitionen und die Cleveland Browns (8-3) setzen sich bei den Jacksonville Jaguars (1-10) mit 27:25 durch.

Die New York Jets (0-11) verlieren gegen die Miami Dolphins (7-4) mit 20:3 und bleiben damit das einzige Team der NFL ohne Saisonsieg.

Die New England Patriots (5-6) gewinnen ein knappes Spiel gegen die Arizona Cardinals (6-5) mit 20:17 und die New York Giants (4-7) gewinnen bei den Cincinnati Bengals (2-8-1) mit 19:17.

Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Denver Broncos stehen vor Spiel ohne Quarterback da

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare