Celtics gewinnen NBA-Gipfel gegen die Raptors

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das Duell der Atlantic Division in der Eastern Conference der NBA zwischen den Boston Celtics (9-6) und den Toronto Raptors (12-4) ist an Spannung nicht zu überbieten.

Erst in der Verlängerung können sich die Celtics im TD Garten von Boston mit 123:116 durchsetzen. Kyrie Irving glänzt dabei mit einem Double-Double (43 Punkte/11 Assists). Bei den Raptors wirft Kawhi Leonard 31 Punkte, vergibt aber den entscheidenden Wurf am Ende des 4. Viertels und ermöglicht so den Celtics, die Partie zu drehen.

In der Overtime setzt sich Boston dann mit fünf schnellen Punkten ab und bringt diesen Vorsprung über die Zeit.

Der NBA-Rekord-Champion sorgt so für die erst vierte Niederlage der Kanadier und verteidigt souverän Platz zwei in der Atlantic Division.

Die Raptors bleiben trotz der Niederlage unangefochten auf Rang eins.

Weiters spielten:

Milwaukee Bucks - Chicago Bulls 123:104
Memphis Grizzlies - Sacramento Kings 112:104
Minnesota Timberwolves - Portland Trail Blazers 112:96
New Orleans Pelicans - New York Knicks 129:124
Washington Wizards - Brooklyn Nets 104:115
Philadelphia 76ers - Utah Jazz 113:107
Indiana Pacers - Miami Heat 99:91

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: Dritte Pleite in Folge für Jakob Pöltls Spurs

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare