Sebastien Ogier übernimmt Monte-Führung

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Führende nach dem zweiten Tag der diesjährigen Rallye Monte Carlo heißt Sebastien Ogier.

Der regierende Weltmeister fährt im Citroen 3 WRC auf zwei von fünf gefahrenen Wertungsprüfungen Bestzeit, liegt gesamt aber nur zwei Sekunden vor Thierry Neuville (Hyundai i20 WRC).

Der drittplatzierte Andreas Mikkelsen (Hyundai i20 WRC) hat bereits einen Rückstand von 1:17,7 Minuten aufzuweisen.

Nicht nach Plan läuft der Freitag für Sebastien Loeb. Der neunfache Champion fährt auf WP4 zunächst trotz Reifenschadens Bestzeit, verliert danach aber viel Zeit und ist Gesamt-Fünfter (+1:25,1).

Noch schlechter ergeht es Ott Tänak, dem Führenden nach dem Donnerstag. Er verliert unter anderem aufgrund eines Reifenschadens auf der siebenten Wertungsprüfung noch mehr Zeit und ist nur noch auf Gesamtrang sieben (+2:34,9) zu finden.


Textquelle: © LAOLA1.at

FAK-Boss Hensel: "Im europäischen Mittelfeld etablieren"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare