McPhee triumphiert in Misano

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

John McPhee triumphiert im Moto3-Rennen in Misano.

Der Schotte setzt sich im GP von San Marino in der Schlussphase gegen Pole-Setter Ai Ogura (JPN), Tatsuki Suzuki (JPN) und Gabriel Rodrigo (ARG) durch. McPhee war von Position 17 aus ins Rennen gestartet.

Einen herben Rückschlag im Kampf um den WM-Titel erleidet Leader Albert Arenas. Der Spanier stürzt zwei Runden vor dem Ende und scheidet zum zweiten Mal nach Jerez in dieser Saison aus. In der WM hat Arenas nach sieben von 15 Rennen mit 106 Punkten nur noch fünf Zähler Vorsprung auf Ogura, McPhee hält als Dritter bei 92 Punkten.

Aufholjagd bleibt unbelohnt

Der Oberösterreicher Maximilian Kofler beendet das Rennen auf dem 22. Rang.

Darryn Binder bringt sich selbst um die Früchte seiner beeindruckenden Aufholjagd. Von Platz 19 ins Rennen startend, liegt der Südafrikaner 10 Runden vor Schluss hinter Rodrigo an zweiter Stelle, ehe er ausgangs Kurve 6 zu viel riskiert und von seiner KTM abgeworfen wird.

Für Celestino Vietti (ITA), Sergio Garcia (ESP) und Raul Fernandez (ESP) ist das Rennen nach einem Crash bereits nach vier Runden vorbei. Barry Baltus kasiert eine 38-Sekunden-Strafe, weil er den Long Lap Penalty gleich zwei Mal auslässt.

Bereits in einer Woche steht in Misano an der Adriaküste nahe Rimini das nächste Rennen auf dem Programm.

Textquelle: © LAOLA1.at

Enea Bastianini steigt 2021 in die MotoGP auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare