Marc Marquez mit irrem Comeback-Plan

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Es klingt verrückt - ist aber Realität: Marc Marquez will zwei Tage nach seiner Oberarm-Operation bereits wieder zurück aufs Motorrad steigen.

Der Spanier reiste nach der verordneten Ruhephase zurück nach Jerez, wo am Wochenende das zweite Saisonrennen der MotoGP am Programm steht.

"Zurück an der Rennstrecke. Positives Gefühl", schrieb das Honda-Team auf Twitter zu einem Foto von Marquez.

Ob der 27-Jährige tatsächlich starten kann, ist noch offen. Dazu muss er sich einem Medizin-Check durch die Rennärzte unterziehen. Wie die MotoGP mitteilt, soll dieser am frühen Donnerstagnachmittag durchgeführt werden.

Dem Honda-Piloten war am Dienstag in Barcelona eine Titanplatte im rechten Arm eingesetzt worden, um den Knochen zu stabilisieren.

Am Mittwoch gab es von Seiten Hondas noch Überlegungen, ob eine Rückkehr in Brünn zu früh sei. Nun will es Marquez bereits in Jerez versuchen.

Der Hintergrund ist klar: Mit zwei Nullern wäre eine Titelverteidigung in dieser kurzen Saison wohl schwer.

Textquelle: © LAOLA1.at

Liverpool-Coach Klopp: "Party, wenn Bullshit-Virus vorbei ist"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare