14-jähriges Motorrad-Talent nach Crash verstorben

14-jähriges Motorrad-Talent nach Crash verstorben Foto: © getty
 

Der European Talent Cup im spanischen Aragon wird von einer Tragödie überschattet.

Der 14-jährige Spanier Hugo Millan kommt 13 Runden vor Schluss zu Sturz. Beim Versuch, die Strecke zu verlassen, wird er von einem anderen Fahrer, der nicht mehr ausweichen kann, erfasst. Millan wird sofort mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht, wo er jedoch seinen schweren Verletzungen erliegt.

"Wir bedauern sehr, mitteilen zu müssen, dass Hugo Millan uns verlassen hat. Wir werden dich immer für dein Lächeln, dein großes Herz und deine Professionalität in Erinnerung behalten. Ruhe in Frieden, Hugo", teilt sein Team Cuna de Campeones mit. Millan lag in der Gesamtwertung des European Talent Cups auf Rang zwei.

Er fuhr eine Honda NSF 250R für das Team Cuna de Campiones und hat im European Talent-Cup 2021 bei den ersten sieben Rennen bereits zwei Pole-Positions und fünf Podestplätze (4x Dritter, 1x Zweiter) errungen. Millán galt als Riesentalent. Er liegt auch nach diesem Renntag in der Tabelle hinter seinen Teamkollegen Xabi Zurutuza (114 Punkte) und dem heutigen Sieger Adrián Cruces (102 Punkte) mit 86 Punkten noch an dritter Stelle.

Der Motorradsport verliert damit wenige Wochen nach dem Tod des Schweizer Moto3-WM-Piloten Jason Dupasquier (19) wieder ein Talent.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..