Fernando Alonso siegt bei WEC-Debüt in Spa

Fernando Alonso siegt bei WEC-Debüt in Spa
 

Geglücktes Debüt von Fernando Alonso in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

Der Spanier fährt zusammen mit dem Schweizer Sebastian Buemi und dem Japaner Kazuki Nakajima beim Sechs-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps (BEL) im Toyota zum Sieg - Alonsos erster Rennsieg seit fünf Jahren.

Kamui Kobayashi, Mike Conway und Jose Maria Lopez sorgen für einen Doppelsieg von Toyota, dem nunmehr einzigen Werkteam der LMP1. Das japanisch-britisch-argentinische Trio beendet das Rennen nach sechs Stunden 1,4 Sekunden hinter Alonso und Co.

Der Salzburger Dominik Kraihamer im österreichischen ByKolles Racing Team platziert sich auf Rang 5.

In der GT-Klasse kommt Richard Lietz mit dem Porsche GT auf den vierten Platz. Mathias Lauda siegt in der GTE-Amateurwertung.

"Gutes Warmup für Le Mans"

Alonso absolvierte in Spa insgesamt vier Stints und lenkte den TS050 nach 163 Runden ins Ziel.

Der zweifache Formel-1-Weltmeister ist naturgemäß zufrieden mit seinem ersten WEC-Auftritt: "Ein tolles Debüt, keine Frage. Kazuki und Sebastien haben mir das Leben ein bisschen einfacher gemacht. Ich denke, wir haben uns das Rennen perfekt eingeteilt. Das war ein gutes Warmup für Le Mans - quasi ein Test mit Punkten nach der Zielflagge. Ich glaube, wir sind bereit für Le Mans, aber das Rennen dort wird deutlich schwieriger."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..