Mick Schumacher wird Junior-Fahrer bei Ferrari

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mick Schumacher, Sohn des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, ist ab sofort Teils des Junioren-Programms von Ferrari.

Das gibt die Scuderia in einer Aussendung am Samstag bekannt. Neben Schumacher befinden sich auch seine Formel-2-Kollegen Callum Ilott und Giuliano Alesi im Nachwuchsprogramm. Weiters dabei sind Marcus Armstrong, Robert Schwartzman, Enzo Fittipaldi und Gianluca Petecof.

"Für mich, den Mick seit seiner Geburt kennt, hat diese Verpflichtung natürlich eine besondere emotionale Bedeutung", sagt Ferraris Neo-Teamchef Mattia Binotto.

"Ferrari hat großen Platz in meinem Herzen"

Als Michael Schumacher von 2000 bis 2004 fünf WM-Titel in Serie für das Team aus Maranello holte, war Binotto als Ingenieur mit von der Partie.

"Wir haben Mick aufgrund seines Talents und seiner menschlichen Qualitäten ausgewählt, die trotz seines junges Alters herausragend sind", sagt Binotto.

Schumacher selbst ist voller Vorfreude: "Ist ist mehr als offensichtlich, dass Ferrari seit meiner Geburt in meinem Herzen und in denen meiner Familie einen großen Platz hat. Ich werde alles dafür tun, meinen Traum von der Formel 1 zu verwirklichen."

Der 19-Jährige könnte schon in diesem Jahr sein Test-Debüt in einem Formel-1-Auto feiern. Möglicherweise auch für die Ferrari-Kundenteams Haas oder Sauber.

Textquelle: © LAOLA1.at

BVB-Star Marco Reus: "Ich? Zu den Bayern? Niemals!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare