Neuer Toro Rosso für 2019 enthüllt

Aufmacherbild
 

Als zweites Formel-1-Team hat Toro Rosso am Montag die Hüllen fallen gelassen.

Farblich orientiert sich der STR14 an den Vorgängermodellen (siehe Video unten). Der STR14 ist blau und rot gehalten. Wie schon in der Vorsaison wird der Bolide von einem Honda-Motor angetrieben.

Neu sind in der Saison 2019 beide Fahrer beim Rennstall von Teamchef Franz Tost.

Der Russe Daniil Kvyat kehrt zum Red-Bull-Juniorteam zurück, zudem erhält der Brite Alexander Albon nach zwei Jahren in der Formel 2 seine Chance in der Königsklasse.

Engere Kooperation mit Red Bull Racing

Die Kooperation mit Red Bull Racing soll in dieser Saison noch enger werden, kündigt Tost bei "motorsport-total.com" an. Schon vor Weihanchten hätte das Team drei LKWs voller Teile bekommen und wird viele Teile des 2018er-Autos von Red Bull übernehmen - soweit es das Reglement eben erlaubt.

Somit soll Toro Rosso in ähnlicher Weise profitieren wie Haas von der Kooperation mit Ferrari.

"Damit muss Toro Rosso unserer Meinung nach auf Platz fünf oder sechs fahren können", sagt Tost. Das soll auch ohne Technikchef James Key gelingen, der zu McLaren abgewandert ist.

Das sind die neuen Formel-1-Boliden für die Saison 2019. McLaren:

Bild 1 von 26
Bild 2 von 26
Bild 3 von 26

SportPesa Racing Point:

Bild 4 von 26
Bild 5 von 26
Bild 6 von 26
Bild 7 von 26

Aston Martin Red Bull Racing RB15 (Testlackierung)

Bild 8 von 26
Bild 9 von 26

Der neue Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+:

Bild 10 von 26
Bild 11 von 26
Bild 12 von 26
Bild 13 von 26
Bild 14 von 26

Das ist der Renault R.S. 19: 

Bild 15 von 26
Bild 16 von 26
Bild 17 von 26
Bild 18 von 26

Haas F1

Bild 19 von 26
Bild 20 von 26
Bild 21 von 26
Bild 22 von 26

Toro Rosso

Bild 23 von 26
Bild 24 von 26
Bild 25 von 26

Williams

Bild 26 von 26
Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Fan-Flut zum Bundesliga-Auftakt nach Mattersburg

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare