Sergio Perez: 2021 bei Red Bull oder Pause

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sergio Perez ist noch auf der Suche nach einem Cockpit für 2021. Und diese wird sich für den Mexikaner nach dem Motto "alles oder nichts" gestalten.

"Es gibt nur mehr eine Option", bestätigt der 30-Jährige gegenüber "Motorsport-Total.com" und "Motorsport-Magazin.com", dass er auf eine Entscheidung bei Red Bull Racing wartet. Dort ist ein weiteres Engagement von Alex Albon noch nicht in Stein gemeißelt.

Die Alternative zum prestigeträchtigen Platz neben Max Verstappen ist demnach ein "Sabbatical", also eine einjährige Auszeit. "Ich bin mir darüber im Klaren, was ich machen will. Plan A ist weiterzumachen, Plan B für ein Jahr aufzuhören und abzuwarten, wie ich mich ohne Motorsport fühle."

Bei Haas sollen Mick Schumacher und Nikita Mazepin, beide momentan in der Formel 2 engagiert, ins Cockpit gesetzt werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Robert Kubica gibt temporäres Comeback in Bahrain

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare