McLaren trauert um Mansour Ojjeh

McLaren trauert um Mansour Ojjeh Foto: © GEPA
 

Mansour Ojjeh ist tot. Der langjährige Shareholder von McLaren stirbt im Alter von 68 Jahren.

Ojjeh war Vorsitzender der TAG-Gruppe, die in den 80er-Jahren durch die Finanzierung des Porsche-Turbomotors Bekanntheit erlangte, mit dem McLaren zu diesem Zeitpunkt die Formel 1 dominierte - so auch in der Saison 1984, in der Niki Lauda seinen dritten WM-Titel einfahren konnte.

Ende 1984 kaufte Ojjeh Anteile an McLaren und war seither Miteigentümer der McLaren Group. Zuletzt hielt er 14,32 Prozent der Anteile.

"Mansour war für fast 40 Jahre im Herz und der Seele des Teams und mitverantwortlich für den Erfolg. Er war in jeder Hinsicht ein wahrer Racer. Ultra-kompetitiv, fokussiert, passioniert und vor allem: Sportlich. Egal, wie intensiv die Kämpfe waren, Mansour hat den Sport immer an erste Stelle gestellt. Er war ein Titan unseres Sports", heißt es unter anderem in der Aussendung von McLaren-CEO Zak Brown.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..