Bottas führt erstes Silverstone-Training an

Bottas führt erstes Silverstone-Training an Foto: © getty
 

Valtteri Bottas (Alfa Romeo) schlägt wegen roter Flagge kurz vor Session-Ende Ex-Teamkollege Lewis Hamilton (Mercedes) und Ferrari-Pilot Carlos Sainz Jr. Nur zehn Fahrer setzen bei Mischverhältnissen eine Zeit.

Die erste Trainingssitzung beim GP von Großbritannien (alle Sessions im LIVE-Ticker>>>) erlebt kaum Fahrbetrieb. Weil die Strecke zum Teil nass und zum Teil trocken ist, setzen lediglich zehn Fahrer eine Rundenzeit - darunter aber nicht die beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Sergio Perez.

Erst kurz vor Ende lässt der Großteil der Piloten die Intermediate-Reifen in der Box und wechselt auf die Soft-Reifen - so auch Bottas, der mit 1:42,249 Minuten die Session für sich entscheidet. Hamilton (+0,532) und Sainz (+0,718), der unter Nassbedingungen die Session anführte, reihen sich dahinter ein.

Charles Leclerc (+1,552/Ferrari) und Haas-Pilot Mick Schumacher (+1,646) runden die Top 5 ab. Während die Top vier die Rundenzeit auf dem Soft-Reifen absolvieren, fährt Schumacher seine schnellste Runde mit den grün-flankierten Pneus.

80 Sekunden vor Session-Ende löst Lance Stroll (+8,994/Aston Martin) die rote Flagge in der Copse-Kurve aus. Der Kanadier bleibt im Kiesbett stecken. Teamkollege Sebastian Vettel (+16,919) wird Zehnter, Verstappen und Perez bleiben, wie alle Piloten von Platz elf bis Platz 20, ohne Zeit.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..