AlphaTauri präsentiert Auto für 2021

AlphaTauri präsentiert Auto für 2021
 

AlphaTauri hat am Freitag in Salzburg die Lackierung des neuen Autos für die Formel-1-Saison 2021 präsentiert.

Der "AT02" präsentiert sich in den traditionellen Farben des Rennstalls in einem matten dunkelblau und weiß. Seinen ersten Einsatz hat der Bolide bei den F1-Testfahrten am 12. März in Bahrain.

Im Rahmen der Online-Präsentation treten auch die beiden Piloten Pierre Gasly aus Frankreich und Yuki Tsunoda aus Japan zum ersten Mal gemeinsam als Teamkollegen auf.

Während der 25-jährige Gasly seit 2017 beim Team ist und 2020 in Monza den Premierensieg für AlphaTauri holte, gibt Tsunoda sein Debüt in der Königsklasse. Der 20-Jährige hat innerhalb von vier Saisonen eine steile Karriere hingelegt und sich den Aufstieg in die Formel 1 hart erarbeitet. Nach dem Titel in der japanischen F4-Meisterschaft 2018 sicherte er sich 2020 den dritten Platz in der FIA F2-Meisterschaft. Die Erwartungen an seine Fähigkeit, schnell dazuzulernen, um damit den erfahrenen Gasly perfekt zu ergänzen, sind hoch.

Gasly und Tsunoda "bestmögliche Variante"

"Die Entscheidung für Pierre und Yuki im Jahr 2021 basiert auf der Philosophie der Scuderia AlphaTauri, die nach wie vor darin besteht, talentierten jungen Fahrern aus dem Red Bull Junior-Programm die Möglichkeit zu bieten, in die Formel 1 aufzusteigen und sie auszubilden. Deshalb bekommt Yuki jetzt seine Chance", erklärt Teamchef Franz Tost und fährt fort: "Mit Pierre an Yukis Seite haben wir einen erfahrenen Fahrer, der unseren japanischen Rookie dabei unterstützen kann, sich schneller zu entwickeln. Gleichzeitig wollen wir natürlich auch gute Platzierungen. Ich bin überzeugt, dass diese Paarung die bestmögliche Variante ist, um unsere beiden Ziele zu erreichen – und ich bin zuversichtlich, dass es eine erfolgreiche Variante sein wird."

"Ich bin bereit, die Rolle des Team-Leaders zu übernehmen. Yuki ist ein schneller Fahrer, und er wird uns dabei unterstützen, das Team voranzubringen. Für dieses Ziel arbeiten wir eng zusammen", sagt Gasly. "Was die Zusammenarbeit betrifft, war das letzte Jahr aus meiner Sicht das bisher beste für das Team. Entwicklung, Leistung und die Abwicklung der Rennwochenenden waren hervorragend. Ich bin immer hungrig nach mehr und ich bin sicher, dass wir 2021 großartige Dinge erreichen können."

"Ich hatte das Glück, vor der Saison Zeit mit der Scuderia AlphaTauri zu verbringen. Dadurch kann ich bereits an einer starken Partnerschaft arbeiten und viel vom Team lernen, natürlich auch von Pierre, der unglaubliches Talent besitzt. Mein oberstes Ziel ist es, schnell dazuzulernen und so bald wie möglich Ergebnisse zu liefern. Ich brenne jetzt schon darauf, endlich Gas zu geben", kann es Tsunoda kaum erwarten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..