U21-EM: Das sind die ÖFB-Gegner

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Gruppenphase der EURO 2019 in Italien und San Marino ist ausgelost. Die österreichische U21-Nationalmannschaft trifft bei der EM-Endrunde auf Titelverteidiger Deutschland, Serbien und Dänemark.

Zum Auftakt des Turniers wartet auf das Team von Trainer Werner Gregoritsch Serbien (17.6., 18 Uhr, Triest), danach geht es gegen Dänemark (20.6., 18 Uhr, Udine) und zum Abschluss trifft die ÖFB-U21 auf Deutschland (23.6., 20:45 Uhr, Udine).

Die Gruppensieger sowie der beste Gruppen-Zweite steigen ins Halbfinale auf und qualifizieren sich gleichzeitig für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Das Turnier findet von 16. bis 30. Juni 2019 statt.

Alle Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Italien, Spanien, Belgien, Polen

Gruppe B: Deutschland, Dänemark, Österreich, Serbien

Gruppe C: England, Frankreich, Kroatien, Rumänien


Die Serben waren in der abgelaufenen Quali Gegner des ÖFB-Teams und haben die Gruppe ungeschlagen mit acht Siegen und zwei Remis souverän gewonnen. Die ÖFB-Talente kassierten im Heimspiel eine 1:3-Niederlage, trotzten den Serben auswärts aber ein 0:0 ab.

Gegen die Dänen wurde im März 2018 ein testspiel deutlich mit 0:5 verloren, allerdings nutzte Coach Gregoritsch die Partie zu personellen und taktischen Experimenten, spielte unter anderem mit einer Dreierkette in der Abwehr.

Deutschland war Österreichs Gegner in der vorangegangenen Quali und feierte damals einen 4:2-Heimsieg und einen 4:1-Auswärtserfolg gegen die Österreicher.

Erste Reaktionen

Gregoritsch erklärt: "Wir haben schon gegen alle Gegner dieser Gruppe gespielt und sind aufgrund der Ergebnisse sicherlich der Außenseiter. Diese Rolle nehmen wir gerne an. Gegen Deutschland haben wir in der letzten Qualifikation Erfahrungen gesammelt, gegen Serbien haben wir zuletzt gut gespielt. Die Mannschaft kann zeigen, dass sie gewachsen ist, denn ich glaube, dass es ein anderes Team ist, als jenes vor ein oder zwei Jahren."

DFB-Coach Stefan Kuntz erklärt: "Eine interessante Gruppe, geprägt von dem ewig jungen Duell gegen unseren Nachbarn Österreich. Dazu erwarten wir starke Dänen, die bereits 2017 in der Gruppenphase ein harter Gegner waren und die aktuell beste osteuropäische Mannschaft, Serbien."

Weitere Infos zu den Gegnern:

DEUTSCHLAND

Teilnahmen: 12 (zuletzt 2017)

Größter Erfolg: Europameister (2009, 2017)

Qualifikation: Sieger Gruppe 5 (10 Spiele, 25 Punkte)

Teamchef: Stefan Kuntz

Prominente spielberechtigte Spieler: Leroy Sane (Manchester City), Timo Werner (RB Leipzig), Kai Havertz (Leverkusen), Jonathan Tah (Leverkusen), Mahmoud Dahoud (Dortmund), Julian Brandt (Leverkusen)

ÖFB-Bilanz in U21-Pflichtspielen gegen Deutschland: 0 Siege, 1 Unentschieden, 7 Niederlagen (5:21 Tore)


DÄNEMARK

Teilnahmen: 8 (zuletzt 2017)

Größter Erfolg: Semifinale (1992, 2015)

Qualifikation: Sieger Gruppe 3 (10 Spiele, 23 Punkte)

Teamchef: Niels Frederiksen

Prominente spielberechtigte Spieler: Kasper Dolberg (Ajax), Andreas Christensen (Chelsea), Joachim Andersen (Sampdoria)

ÖFB-Bilanz in U21-Pflichtspielen gegen Dänemark: 0 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen (2:2 Tore)


SERBIEN

Teilnahmen: 11* (zuletzt 2017)

*4x als Jugoslawien, 2x als Serbien und Montenegro

Größter Erfolg: Europameister (1978**), Vize-Europameister (2007)

**als Jugoslawien

Qualifikation: Sieger Gruppe 7 (10 Spiele, 26 Punkte)

Teamchef: Goran Djorovic

Prominente spielberechtigte Spieler: Luka Jovic (Frankfurt), Nikola Milenkovic (Fiorentina), Andrija Zivkovic (Benfica), Nemanja Radonjic (Marseille)

ÖFB-Bilanz in U21-Pflichtspielen gegen Serbien: 0 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen (2:6 Tore)


Die Spielorte

Die U21-EM 2019 wird in sechs Städten ausgetragen.

  • Bologna - Stadio Renato Dall'Ara (38.279 Plätze)

  • Reggio nell'Emilia - Mapei Stadium (23.717 Plätze)

  • Cesena - Stadio Dino Manuzzi (23.860 Plätze)

  • Triest - Stadio Nereo Rocco (28.565 Plätze)

  • Udine - Dacia Arena (25.144 Plätze)

  • Serravalle (San Marino) - San Marino Stadium (6.664 Plätze)

Textquelle: © LAOLA1.at

Gregoritsch: "Fahren nicht als Urlauber zur U21-EM!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare