Rangnick verrät, wer in Dänemark im ÖFB-Tor steht

Rangnick verrät, wer in Dänemark im ÖFB-Tor steht Foto: © GEPA
 

Die "T-Frage" begleitet das ÖFB-Nationalteam schon seit der Ankunft von Ralf Rangnick.

Mit Patrick Pentz, Heinz Lindner und Martin Fraisl hatte der neue Teamchef drei Torhüter zur Verfügung, die Spielpraxis und Erfolge bei ihren Klubs mitbrachten und somit alle Auflagen erfüllen.

Mit dem bisherigen Austria-Torhüter Pentz hat sich im Heimspiel gegen Dänemark und Frankreich einer aus diesem Trio in den Vordergrund gespielt und steht vermeintlich in der Pole Position.

Im abschließenden Nations-League-Duell des Juni-Lehrgangs in Dänemark (Mo., ab 20:45 Uhr im LIVE-Ticker) wird jedoch ein anderer Keeper im Tor stehen: Heinz Lindner. Das bestätigt Ralf Rangnick bereits vor dem Abflug nach Kopenhagen und legt sich früh fest.

Lindner bekommt wie Pentz seine zweite Chance

Der Basel-Keeper bekommt somit nach seinem Einsatz beim 3:0 in Kroatien eine zweite Chance, sich zu zeigen und zu beweisen, während Schalke-Keeper Fraisl wohl zum vierten Mal nur ein Platz auf der Ersatzbank bleibt.

"Die Spieler wissen schon davon. Heinz Lindner wird in diesem Spiel spielen", bestätigt Rangnick. "Dadurch, dass Patrick und Heinz es in ihren Spielen sehr gut gemacht haben, war es die logische Entscheidung, Lindner das letzte Spiel zu geben."

Doch auch das Vertrauen in Fraisl ist gut, auch wenn dieser nicht zum Einsatz kommt. Hätte es ein weiteres Spiel gegeben, hätte Rangnick gerne auch dem 29-Jährigen sein ÖFB-Debüt ermöglicht.

"Das Niveau war richtig gut, auch im Training. Ich hatte mit Fraisl auch ein gutes Gespräch und auch er hat die Einladung durch gute Leistungen absolut bestätigt", erklärt Rangnick.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..