Xaver Schlager "warnt" Wout Weghorst

Xaver Schlager Foto: © getty
 

Am Ende haben 25 Pflichtspiel-Tore in dieser Saison für den VfL Wolfsburg (20 davon in der Bundesliga) doch gereicht.

Wout Weghorst wurde vom niederländischen Bondscoach Frank de Boer bislang ignoriert, sprang dann im letzten Abdruck aber doch noch auf den EURO-Zug auf - und ist somit ein Gegner des ÖFB-Teams.

Mit Xaver Schlager und Pavao Pervan stehen zwei Wolfsburg-Kollegen im rot-weiß-roten Aufgebot. Ersterer "warnt" den Goalgetter auch gleich: "Ich freue mich für ihn, dass er jetzt doch dabei ist. Aber gegen uns sollte er nicht treffen, sonst kann er sich von mir etwas anhören."

Im Vorfeld habe man sich nicht gegenseitig gefrotzelt. "Denn er hat ja selbst nicht geglaubt, dass er dabei ist, weil er in letzter Zeit immer links liegen gelassen wurde. Darum haben wir gar nicht groß über die EM geredet."

Dass Weghorst nun doch berufen wurde, sei "eine super Sache für ihn. Er hat letztens ein Foto gemeinsam mit seinen Kindern im Holland-Dress gepostet. Ich glaube, er ist richtig stolz, für sein Land zu spielen. Er freut sich richtig drauf, dabei zu sein, nachdem er oft Enttäuschungen wegstecken musste."

Bislang stehen vier Kurzeinsätze für die Niederlande im Lebenslauf des 28-Jährigen - allesamt unter Ronald Koeman. Letztmals war Weghorst im November 2019 im Aufgebot.

EURO 2020 - Spielplan der Gruppe C>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..