Bachmann: "Sicher als Nummer eins in die Saison"

 

Mit der Rückkehr in die Premier League erhöhen sich naturgemäß auch wieder die finanziellen Möglichkeiten beim FC Watford.

Dass dies in Form neuer Konkurrenz zu Lasten seines Stammplatzes gehen könnte, glaubt ÖFB-Tormann Daniel Bachmann nicht.

"Ich werde sicher als neue Nummer eins in die Saison gehen", kündigt der 26-Jährige an, "wir sind im Verein bei den Torhütern sehr gut aufgestellt. Also kann ich mir nicht vorstellen, dass sich da etwas tun wird."

Bachmann avancierte Mitte Jänner zur Nummer eins bei Watford und hatte mit 13 Zu-Null-Spielen in 23 Einsätzen maßgeblichen Anteil am Aufstieg.

Selbiger sorgte für ein Glücksgefühl, das nach wie vor anhält: "Wenn ich an den Moment, als der Schiedsrichter das Spiel gegen Millwall abgepfiffen hat, denke, kriege ich jetzt noch eine Gänsehaut. Der Druck, den Aufstieg in die Premier League zu schaffen, war in den letzten Monaten nicht nur für mich persönlich da, sondern für den ganzen Verein zu spüren."

Bachmann: "England sicher einer der EURO-Favoriten"

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Sollte Teamchef Franco Foda dem Keeper am Mittwoch im Test in England das Vertrauen schenken, wäre dies für Bachmann "überragend", schließlich ist seine Frau Engländerin und seine Kinder sind dort geboren.

Er selbst übersiedelte vor zehn Jahren auf die Insel und weiß daher genau, welches Kaliber auf das ÖFB-Team zukommt:

"Das englische Team ist im Hinblick auf die EURO sicher einer der Favoriten. Das ist mit diesem Kader ganz klar. Sie haben unglaublich junge, aber auch unglaublich talentierte Spieler, die teilweise mit 19, 20, 21 schon Weltklassespieler sind. Da weiß man, was auf uns zukommt. Sie sind einfach eine Top-Truppe, die super Fußball spielt, aber natürlich auch körperlich sehr stark ist, wie es in England ganz normal ist. Es wird ein schweres Spiel für uns, aber ein super Test für die EURO."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..