Arnautovic? Mourinho bei ÖFB-Test in Innsbruck

Aufmacherbild Foto: © gettyGEPA
 

Prominenter Tribünengast am Innsbrucker Tivoli.

Manchester-United-Starcoach Jose Mourinho sieht sich den Test der österreichischen Nationalmannschaft gegen Russland (Jetzt im LIVE-Ticker) live im Stadion an.

Ein Spieler der "Red Devils" läuft zwar weder auf österreichischer noch auf russischer Seite auf, da sich in den letzten Tagen Gerüchte um ein mögliches Engagement von Marko Arnautovic in Manchester häuften, könnte sich der Portugiese einen Eindruck von seinem möglichen Objekt der Begierde machen.

Die Spekalutationen rund um Arnautovic wollte Mourinho gegenüber der "APA" nicht kommentieren, als Grund für seinen Besuch in Tirol gab er mit einem Lächeln "Urlaub" an.

Arnautovic selbst hat erst nach dem Spiel vom Besuch von Jose Mourinho erfahren. "Es ist natürlich eine Ehre, dass er uns zum Freundschaftsspiel zuschauen kommt. Ich weiß jetzt nicht, ob es wegen mir ist", sagt der ÖFB-Angreifer. "Aber auch wenn ich es gewusst hätte: Ich probiere mich auf meine Mannschaft zu konzentrieren, meine Mannschaft voranzutreiben und ein Spiel zu gewinnen."

Arnautovic leistete vor den Augen des Startrainers von Manchester United die Vorarbeit zum 1:0-Siegestreffer von Alessandro Schöpf. Durch die kolportierten 57 Millionen Euro, die West Ham für ihn verlangen soll, habe sich für ihn nichts geändert. "So eine Summe hört man, aber ob es die Wahrheit ist, das weiß ich nicht", sagt der 29-Jährige. Weitere Gedanken macht er sich nicht. "Ich bin jetzt im Nationalteam und konzentriere mich noch auf die letzten zwei Spiele. Und dann geht es in den Urlaub, den ich mir verdient habe."



Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB präsentiert neues Maskottchen "Ostar-Richi"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare