Ramos verlässt Real Madrid nach 16 Jahren

Ramos verlässt Real Madrid nach 16 Jahren Foto: © getty
 

Bei Real Madrid geht eine Ära zu Ende: Sergio Ramos wird den spanischen Rekordmeister nach fast 16 Jahren verlassen.

Mit dem 30. Juni läuft der aktuelle Vertrag des 35-jährigen Abwehrrecken aus. Real wollte Ramos nur mehr eine einjährige Verlängerung anbieten, er wollte zwei. Deshalb trennen sich nun im Sommer die Wege der beiden.

Ramos gewann mit Real vier Mal die Champions League, fünf Meistertitel, vier Mal die Klub-Weltmeisterschaft und holte zweimal die Copa del Rey. Nach Paco Gento ist er der zweiterfolgreichste Spieler der Königlichen.

Am Donnerstag um 12:30 Uhr gibt es immerhin einen kleinen Festakt für Ramos. Danach äußert er sich in einer Pressekonferenz selbst zum Thema.

An ein Karriereende denkt Ramos noch nicht. "Ich bin heute das, was vor zehn Jahren ein 28-Jähriger war. Mit Blick auf die nächsten Jahre halte ich mentale Probleme für wahrscheinlicher als körperliche. Mit meiner körperlichen Verfassung kann ich noch drei, vier Jahre Leistung zeigen", ist der Ex-Teamspieler überzeugt.

Zahlreiche Erfolge

Ramos litt zuletzt immer wieder unter Verletzungen und verpasste in der abgelaufenen Saison viele Spiele. Für die spanische Nationalmannschaft, mit der der Verteidiger 2008 und 2012 Europameister sowie 2010 Weltmeister geworden war, hat er bisher 180 Länderspiele bestritten.

Er hätte bei der EM zur internationalen Rekordmarke (184) des Ägypters Ahmed Hassan aufschließen können.

Mit Real gewann der beinharte Verteidiger insgesamt 22 Titel, dabei unter anderem viermal die Champions League, fünf spanische Meisterschaften und viermal die Club-Weltmeisterschaft.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..