Drei Sommer-Optionen für Barcas Rakitic

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach sechs Jahren neigt sich die Zeit von Ivan Rakitic beim FC Barcelona dem Ende zu.

Der Vertrag des Kroaten bei den Katalanen läuft zwar noch bis Sommer 2021, allerdings deutet vieles darauf hin, dass der Mittelfeldspieler schon im Sommer eine neue Herausforderung annimmt.

Offenbar bemühen sich drei namhafte Vereine intensiv um eine Verpflichtung des 32-Jährigen. Einerseits hofft der FC Sevilla, der Rakitic im Sommer 2014 für 18 Millionen Euro nach Katalonien verkaufte, auf eine Rückkehr des 106-fachen Internationalen.

(Text wird unter dem Video fortgesetzt)

Andererseits arbeitet mit Atletico Madrid ein zweiter Verein aus La Liga an einer Verpflichtung. Erste Treffen sollen bereits stattgefunden haben. Atletico sei "ein großer Verein" ließ Rakitic im Winter verlautbaren.

Geomix: Oster-Geschenke online in Österreich bestellen!

Nun tut sich offenbar auch eine Option in Italien auf. Wie "Mundo Deportivo" berichtet, hat AC Milan die Angel nach dem Routinier ausgeworfen. In Mailand soll Rakitic als Führungsspieler bei der Entwicklung von Talenten wie Alexis Saelemaekers, Ismael Bennacer, Lucas Paqueta und Franck Kessie mithelfen.

Allerdings dürften die "Rossoneri" ebenso wie Sevilla Probleme haben, das Jahresgehalt von acht Millionen Euro zu stemmen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Vorstand Kraetschmer: "Existenzbedrohende Situation"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare