Verrückter Sieg von ManCity gegen Leicester

Verrückter Sieg von ManCity gegen Leicester Foto: © getty
 

Manchester City verteilt am Boxing Day keine Geschenke. Der Tabellenführer der Premier League schlägt Leicester City am 19. Spieltag in einer verrückten Partie mit 6:3 - und vergibt dabei beinahe eine 4:0-Führung.

Die Guardiola-Elf zündet gegen die ersatzgeschwächten "Foxes" in der ersten Halbzeit ein kleines Offensivfeuerwerk, nach 25 Minuten steht es bereits 4:0. Kevin De Bruyne sorgt schon in der 5. Minute für die Führung, er versenkt die Kugel nach Zuspiel von Fernandinho aus gut elf Metern.

Nachdem Tielemans Laporte festhält wird unter Mithilfe des VAR auf Elfmeter entschieden, diesen verwertet Mahrez sicher (14.). Es folgt ein Doppelpack binnen vier Minuten: Zuerst stellt Gündogan per Abstauber auf 3:0 (21.), nach einem Foul von Tielemans an Sterling zeigt der Schiri erneut auf den Punkt - diesmal verwandelt Sterling (25.).

Wer glaubt, die Partie war danach eine klare Angelegenheit, der täuscht. Nach Seitenwechsel beweist Leicester Moral und hält ManCity dank einer taktischen Umstellung gut vom eigenen Strafraum fern. Binnen vier Minuten kommen die "Foxes" auf 4:2 heran. Zunächst verwertet Maddison im Eins-gegen-eins mit City-Goalie Ederson (55.), danach verkürzt Lookman nach einem perfekten Zuspiel von Iheanacho nochmals (59.).

Nachdem Fernandinho die große Chance auf das 5:2 vergibt kann Ederson einen Maddison-Abschluss nicht parieren und Iheanacho staubt zum 4:3 ab (65.). ManCity schlägt aber zurück: Laporte köpft eine Ecke von Mahrez unhaltbar neben die rechte Stange ins Netz (69.). Fast postwendend scheitert Iheanacho aus spitzem Winkel an Ederson, auch Albrighton lässt die Möglichkeit auf das 5:4 liegen.

Stattdessen sorgt Sterling mit seinem zweiten Treffer per Abstauber in der 87. Minute für die endgültige Entscheidung.

Kane erzielt Rekord-Treffer

Tottenham Hotspur feiert einen 3:0-Heimerfolg gegen Crystal Palace.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernehmen die Spurs immer mehr das Kommando und gehen durch Harry Kane verdient in Führung. Der Goalgetter erzielt sein insgesamt neuntes Tor an einem Boxing Day und zieht damit mit Rekordhalter Robbie Fowler gleich.

Zwei Minuten später sorgt Lucas Moura per Kopf für einen Doppelschlag der Hausherren (34.). In der 37. Minute fliegt Zaha mit Gelb-Rot vom Platz. Von da an verläuft die Partie einseitig, Son sorgt aus kurzer Distanz für das 3:0 (74.).

Arsenal fertigt Schlusslicht ab

Der FC Arsenal fertigt Schlusslicht Norwich City auswärts mit 5:0 ab. Mann des Spiels auf Seiten der effizienten "Gunners" ist Saka, der einen Doppelpack (6., 67.) erzielt. Tierney (44.), Lacazette via Elfmeter (84.) und Smith Rowe (90.+1) tragen sich ebenfalls in die Schützenliste ein. Für Arsenal ist es der vierte Sieg in Serie.

Der FC Southampton feiert mit Ralph Hasenhüttl einen 3:2-Erfolg bei West Ham United.

Manchester City führt die Tabelle mit 47 Punkten vor Liverpool (41) an, das aufgrund der corona-bedingten Absage am Boxing Day aber nicht im Einsatz ist. Arsenal liegt hinter Chelsea (38/18) mit 35 Punkten auf Platz vier, gefolgt von Tottenham (29/16) und West Ham (28/18). Southampton klettert mit 20 Punkten vorerst auf Rang 14.

Absagen und volle Stadien in Omikron-Welle

Die Premier League hat ihren dezimierten Boxing Day trotz der grassierenden Omikron-Welle in ausverkauften Stadien durchgezogen. Der traditionelle Feiertagsrunde am Sonntag stand nach drei abgesagten Partien wegen zahlreicher Corona-Ausfälle und den kurzfristig positiv getesteten Trainern Steven Gerrard und Patrick Vieira im Zeichen von Pandemie-Widrigkeiten.

Die Boxing-Day-Partien Liverpool gegen Leeds und Burnley gegen Everton waren aufgrund zu vieler Corona-Fälle in den Reihen der Gastmannschaften bereits am Donnerstag abgesagt worden. Das Duell von Wolverhampton mit Watford musste einen Tag später gestrichen werden. Am Montag ist mit Newcastle gegen Manchester City die abschließende Partie der Runde angesetzt. In der bereits am Dienstag beginnenden nächsten fällt vorerst mit Leeds gegen Aston Villa eine Partie aus. Vor Weihnachten waren sechs von zehn Matches ausgefallen. Geht es - wie angesichts des Infektionsgeschehens zu befürchten - ähnlich weiter, verdichtet sich der ohnehin schon enge Spielplan mit zahlreichen Nachtragsmatches noch stärker.

Premier League - Tabelle >>>

Premier League - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..