Aubameyang neuer Spitzenverdiener bei Arsenal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Pierre-Emerick Aubameyang und Arsenal gehen weiterhin einen gemeinsamen Weg. Der Torjäger aus Gabun, der im Jänner 2018 aus Dortmund in den Norden Londons wechselte, unterschreibt einen Vertrag für drei weitere Jahre.

Damit einhergehend macht sich der Kapitän der "Gunners" auch zum Spitzenverdiener in der Mannschaft. Mit kolportierten rund 270.000 Euro pro Woche löst er dem Vernehmen nach Mesut Özil ab.

Die Verlängerung stand niemals in Frage, so Aubameyang. "Ich glaube an Arsenal. Wir können gemeinsam große Dinge schaffen. Wir haben hier etwas Aufregendes und ich glaube, das Beste kommt für Arsenal noch".

Der 31-Jährige erzielte in 111 Pflichtspielen für die "Gunners" 72 Tore.

Textquelle: © LAOLA1.at

Hartberg-Trainer Markus Schopp: Was dran war am AC-Milan-Gerücht

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare