Chelseas 100-Millionen-Deal um Havertz fast fix

Aufmacherbild Foto:
 

93 Millionen Euro Ausgaben am Transfermarkt, doch der FC Chelsea hat noch lange nicht genug.

Die "Sport Bild" und "Bild" vermelden, dass der Transfer von Kai Havertz zu den "Blues" nach vielen Verhandlungen fix durch ist. 80 Millionen Euro überweist Chelsea sofort an Bayer Leverkusen, wo der 21-jährige DFB-Teamspieler ausgebildet wurde.

Die Ablösesumme könnte im Erfolgsfall bis auf 100 Millionen Euro steigen. Zehn Millionen Euro sind laut "Bild" für das regelmäßige Erreichen der Champions League und der K.-o.-Spiele bis 2025 fällig, weitere zehn Millionen kommen bei Titeln wie dem Gewinn der englischen Meisterschaft, dem FA-Cup und der Champions League dazu.

Bayer-Sportdirektor Rudi Völler dementiert den fixen Wechsel gegenüber der "dpa" und sagt: "Das ist Blödsinn." Allerdings will auch der britische "Guardian" bereits wissen, dass der Transfer durch ist, die letzten Details sollen bald abgeklärt sein.

Mit Timo Werner (53 Millionen Euro von RB Leipzig) und Hakim Ziyech (40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam) hat Chelsea in dieser Transferzeit schon zwei dicke Fische in der Offensive an Land gezogen.

Textquelle: © LAOLA1.at

RB Leipzig ohne Testspiel vor Bundesliga-Start

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare