FA Cup: Manchester United eliminiert Arsenal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester United kickt den FC Arsenal mit einem 3:1-Auswärtssieg aus der 4. Runde des FA Cups.

Die "Red Devils" erwischen den besseren Start in die Partie und gehen in der 31. Minute durch den Treffer von Ex-Arsenal-Spieler Alexis Sanchez in Führung. Nur zwei Minuten später vollendet Jesse Lingard einen schönen Angriff zur Zwei-Tore-Führung für Manchester.

Arsenal geht immerhin mit einem guten Gefühl in die Pause, da Pierre-Emerick Aubameyang kurz vor dem Pausenpfiff der Anschlusstreffer gelingt (43.).

Die "Gunners" drängen in der Schlussphase noch einmal auf den Ausgleich, doch den Treffer erzielt United - Anthony Martial staubt trocken ab und macht dem Spiel den Deckel drauf (82.).

Siegesserie setzt sich fort

Manchester United setzt somit seine irre Serie unter Interimstrainer Ole Gunnar Solskjaer fort - seit der Amtsübernahme des Norwegers haben die "Red Devils" alle acht Partien gewonnen.

Auch Andreas Weimann darf sich über den Aufstieg in das Achtelfinale des FA Cups freuen. Der Wiener sitzt zwar die gesamte Spielzeit über auf der Bank, sieht aber, wie sich sein Team - Bristol City - mit 2:1 gegen Bolton durchsetzt. Beevers bringt die Wanderers zwar noch in Führung (6.), doch O'Dowda (8.) und Eliasson (30.) drehen das Match zu Gunsten Bristols.


Textquelle: © LAOLA1.at

Lucas Venuto wechselt von Austria Wien nach Vancouver

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare