Vorfreude bei Patrick Schmidt: "Sehr gute Liga"

Aufmacherbild Foto: © Facebook
 

Große Vorfreude bei Patrick Schmidt nach seinem Transfer von der Admira in die englische Championship (LIVE bei DAZN) zum FC Barnsley.

"Ich habe mir einige Videos von Barnsley aus der letzten Saison angeschaut und auch das Spiel gegen Fulham, das sehr gut war. Das ist eine sehr gute Liga, und ich bin glücklich, hier zu sein. Ich hoffe, ich kann dem Team helfen, um zu gewinnen", erklärt der Stürmer, der für vier Jahre plus Option auf eine weitere Saison unterschrieb.

Laut "Krone" soll die Admira für Schmidt satte 1,2 Millionen Euro Ablöse von Barnsley kassiert haben.

Der Aufsteiger feierte am vergangenen Wochenende beim Auftakt in die zweithöchste englische Spielklasse einen 1:0-Heimsieg gegen Fulham. Das Tor hütete mit Samuel Sahin-Radlinger ein weiterer ÖFB-Legionär.

Trainer Stendel "positiv-verrückt"

Schmidt durchlief die Admira-Jugend, bestritt für die Südstädter 64 Bundesliga-Spiele (15 Tore) und wagt nun mit 21 Jahren den Sprung ins Ausland.

Beim FC Barnsley, dessen Transfer-Streit um Wacker-Spieler Manuel Maranda vor Gericht landen könnte, wird der Angreifer vom deutschen Daniel Stendel gecoacht.

"Ich mag den Stil, wie Barnsley spielt. Ich denke, es passt der gut zu meinem Stil. Ich finde es großartig, dass Daniel Stendel darauf setzt, zu attackieren und hoch zu pressen. Er will viele Tore erzielen. Ich habe bereits von einigen aus unserem Staff gehört, dass er ein positiv-verrückter Typ ist. Ich denke, das wird gut passen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg trifft gegen WAC auf eigene DNA

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare