Leverkusen schießt Frankfurt aus DFB Pokal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Duell zweier Bundesligisten besiegt Bayer Leverkusen die Eintracht aus Frankfurt mit 3:1 und zieht damit ins Achtelfinale des DFB Pokals ein.

Die erste Führung des Spiels gelingt allerdings den Gästen. Bereits nach sechs Spielminuten ist es der Frankfurter Neuzugang Amin Younes, der nach Vorlage des Portugiesen Andre Silva trifft.

Für den Ausgleich sorgt der argentinische Bayer-Goalgetter Lucas Alario (27.) per Elfmeter. In Führung gehen die Hausherren dann kurz nach der Halbzeitpause. Defensivmann Tapsoba (49.) kann nach Hereingabe von Demirbay per Kopfball netzen.

Die Vorentscheidung führt der Flügelspieler Moussa Diaby (67.) mit seinem Treffer zum 3:1 herbei. Spannend wird es noch einmal, als Jonathan Tah in Minute 73 für eine Notbremse die Rote Karte sieht, Schiedsrichter Dingert zeigt aber nicht auf den Elfmeterpunkt, da das Vergehen außerhalb des Strafraums stattfand.

Kurz vor Ende des Spiels sorgt Diaby (87.) mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung. Nach Auflösungserscheinungen in der Eintracht-Defensive läuft der Franzose alleine auf Trapp zu und kann in aller Ruhe einschieben.

Im Achtelfinale trifft dan Team der ÖFB-Kicker Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic Anfang Februar auf Rot-Weiß Essen.

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Julian Baumgartlinger (Leverkusen) - 90 Minuten

Aleksandar Dragovic (Leverkusen) - ab Minute 75

Martin Hinteregger (Frankfurt) - 90 Minuten

Stefan Ilsanker (Frankfurt) - 90 Minuten

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Luka Jovic vor Rückkehr zu Eintracht Frankfurt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..