Augsburg blamiert sich gegen Viertligist Verl

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Augsburg blamiert sich in der ersten Runde des DFB-Pokals bis auf die Knochen. Der Bundesliga-Klub verliert gegen Viertligist SC Verl mit 1:2 und ist somit ausgeschieden.

Ein Eigentor von Marek Suchy bringt die Gastgeber aus der Regionalliga West bereits in der achten Minute in Führung. In der 23. Minute sorgt Ron Schallenberg für das 2:0. Die Augsburger brauchen lange, um sich vom frühen Schock zu erholen, machen es in der 83. Minute durch ein Elfertor von Andre Hahn zwar noch einmal richtig spannend, können aber nicht mehr ausgleichen.

ÖFB-Legionär Georg Teigl steht überraschend in der Startelf des FCA und spielt als Rechtsverteidiger durch, Michael Gregoritsch wird in der 67. Minute ausgewechselt.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Sensationstransfer? Salzburg will Maximilian Wöber vom FC Sevilla

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare