FC Bayern gewinnt Schlager in Dortmund

FC Bayern gewinnt Schlager in Dortmund Foto: © getty
 

Der FC Bayern München gewinnt am Samstagabend das Spitzenspiel der 14. Runde der Deutschen Bundesliga bei Borussia Dortmund mit 3:2.

Der Schlager beginnt spektakulär: Julian Brandt lässt nach einem Bellingham-Chip in den Strafraum Gegenspieler Davies aussteigen und bringt die Gastgeber mit einem satten Schuss in Führung (5.). Doch die Freude währt nur kurz: Hummels verliert den Ball an Müller, der den Ball zu Bayern-Goalgetter Robert Lewandowski weiterleitet und dieser schießt trocken zum 1:1-Ausgleich ein (9.).

Es entwickelt sich eine spannende, offensiv geführte Partie auf Augenhöhe: Haaland bzw. Sane lassen gute Möglichkeiten aus. Kurz vor der Pause bringt Kingsley Coman die Bayern mit einem etwas glücklich abgefälschten Schuss mit 2:1 in Führung (44.).

Nach Seitenwechsel fällt aber schnell der neuerliche Ausgleich: Bellingham spielt auf den freien Haaland, der den Ball aus 13 Metern elegant via Innenstange ins lange Eck zirkelt (47.).

Beide Mannschaften suchen in Folge die Entscheidung. Nach einer Hernandez-Attacke an Haaland gibt es Elfmeter-Alarm, Schiedsrichter Zwayer entscheidet aber nach VAR-Konsultierung auf keinen Strafstoß. Eine Entscheidung, die BVB-Coach Marco Rose sauer aufstößt - der ehemalige Salzburg-Betreuer kassiert die Gelbe Karte.

Rose muss mit Gelb-Rot vom Platz

Danach kommt es zu einigen verletzungsbedingten Auswechslungen: Torschütze Brandt muss nach einem Kopfball-Duell mit Upamecano vorzeitig vom Platz (69.). Wenig später muss bei den Bayern auch der angeschlagene Lucas Hernandez ausgewechselt werden (74.).

Zwei Minuten später die nächste Aufregung: Dortmund-Verteidiger Hummels klärt den Ball bei einem Bayern-Eckball mit dem ausgestrecken Oberarm. Der Unparteiische zieht wiederum den VAR zu Rate und entscheidet diesmal auf Elfmeter, den Lewandowski etwas glücklich - Goalie Kobel ist noch dran - zum 3:2 verwertet (77.). BVB-Coach Rose ist stinksauer und muss nach seiner lautstarken Beschwerde mit Gelb-Rot auf die Tribüne.

Dortmund wirft zwar noch einmal alles nach vorne, die Bayern bringen den knappen Vorsprung aber routiniert über die Zielline. Tolisso verfehlt nach einem Konter kurz nach der Mittellinie noch das leere Tore, da Goalie Kobel bei einem Eckball mit nach vorne gegangen war.

Der Rekordmeister baut die Führung auf den ersten Verfolger damit auf vier Punkte aus.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..