Hoffenheim: Baumgartner mit Kampfansage

Hoffenheim: Baumgartner mit Kampfansage Foto: © getty
 

Alle Wechsel-Gerüchte sind vom Tisch - Christoph Baumgartner startet mit vollem Fokus auf die TSG Hoffenheim in die neue Bundesliga-Saison.

"Wir wollen wieder oben angreifen", erklärt der ÖFB-Teamspieler gegenüber dem "kicker" und stellt dabei klar, "und oben ist natürlich Europa."

"Ich persönlich habe keinen Bock, noch mal so eine Saison zu spielen. Wir wollen wieder oben dabei sein, das muss unser Anspruch sein, wir haben so viel Qualität, der Kader ist zusammengeblieben", spricht Baumgartner die vergangene Saison, die Hoffenheim bloß auf Platz elf beendete, an.

Baumgartner will Führungsrolle festigen

Doch nicht nur die Mannschaft soll einen Schritt nach vorne machen, sondern auch Baumgartner selbst. Der 21-Jährige würde seine Rolle innerhalb des Teams in der kommenden Saison gerne festigen.

"Ich kann mich hier sehr gut weiterentwickeln und bin sehr glücklich. Ich bin letzte Saison in eine Rolle geschlüpft, die mir sehr gut gefällt. Es fielen viele Führungsspieler aus, für mich war das eine Chance, aufzusteigen und mehr Verantwortung zu übernehmen, das will ich natürlich nicht so einfach herschenken, nur weil andere zurückkehren", so der Waldviertler.

Urlaub mit Grillitsch und Posch

Gemeinsam mit seinen ÖFB-Kollegen Florian Grillitsch und Stefan Posch ist Christoph Baumgartner dieser Tage ins Trainingslager der TSG in Rottach-Egern dazugestoßen. Davor waren die drei EM-Fahrer gemeinsam im Urlaub - genauer gesagt zu sechst.

"Auch unsere Freundinnen verstehen sich gut, es war sehr erholsam und schön", versichert Baumgartner, "jetzt sind wir wieder mit vollen Batterien bei der TSG."

Nicht nur um Christoph Baumgartner (Liverpool, Manchester United) rankten sich in diesem Sommer Transfer-Gerüchte, sondern auch um Kollege Florian Grillitsch, der nach der EM unter anderem mit SSC Napoli in Verbindung gebracht wurde.

Baumgartner hofft natürlich darauf, dass das Trio auch in der kommenden Saison zusammebleiben kann. "Wie es dann kommen wird, wissen wir alle nicht. Aber alle drei fühlen sich extrem wohl hier", sagt der Waldviertler.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..