Danso versucht Augsburg-Abgang zu erzwingen!

Danso versucht Augsburg-Abgang zu erzwingen! Foto: © GEPA
 

Martin Hinteregger, Michael Gregoritsch und nun Kevin Danso?

Es scheint zur Tradition zu werden, dass ÖFB-Legionäre alles in Bewegung setzen, um den FC Augsburg verlassen zu können. Mit Hinteregger (Wechsel zu Frankfurt) und Gregoritsch - wenn auch nur auf kurze Dauer (Leihe zu Schalke) - konnten sich in der jüngsten Vergangenheit bereits zwei unzufriedene Österreicher dem FC Augsburg entledigen. Mit Kevin Danso könnte sich bald ein weiterer Spieler diesem Duo anschließen.

Wie deutsche Medien nämlich berichten, ist der 22-jährige Innenverteidiger aus dem Trainingslager der Augsburger geworfen worden. Zuvor hatte er seinem Klub mitgeteilt, dass er sich nicht mehr imstande fühle, für den FCA zu spielen oder zu trainieren. Damit will Danso offenbar einen Wechsel erzwingen.

Greuther Fürth und RC Lens in Lauerstellung

Am Donnerstagmorgen informierte der ehemalige ÖFB-U21-Teamspieler die Verantwortlichen des FC Augsburg über seinen Entschluss. Zuletzt zeigte Aufsteiger Greuther Fürth Interesse an einer Leihe des 6-fachen Nationalspieler Österreichs. Laut "Sky" will Danso den Klub jedoch Richtung RC Lens verlassen. Sein Vertrag läuft noch bis 2024.

Der FC Augsburg habe einem Transfer Dansos zuletzt noch einen Riegel vorgeschoben, zu dünn sei man in der Innenverteidigung besetzt. "Wir können jetzt keinen Innenverteidiger hergeben", meinte Coach Markus Weinzierl deshalb zuletzt. Manager Stefan Reuter sagte noch am Mittwoch über Danso: "Wir sind sehr zufrieden und sehen ihn sehr positiv."

Kevin Danso war in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils verliehen, zunächst an den FC Southampton, eine Saison später an Fortuna Düsseldorf. Für die erste Mannschaft des FC Augsburg bestritt Danso zwischen 2017 und 2019 44 Pflichtspiele.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..