Bremer Neustart für den Wiederaufstieg

Bremer Neustart für den Wiederaufstieg Foto: © getty
 

Nach 41 Jahren muss Werder Bremen wieder runter! Ein Tor des 1. FC Köln in der 86. Minute gegen Schalke 04 besiegelte den Abstieg der Bremer in die 2. deutsche Liga.

Damit steht Werder, auch wegen finanzieller Sorgen, vor einer ungewissen Zukunft. Nachdem auch Klub-Legende Thomas Schaaf als Ein-Spiel-Trainer den Klassenerhalt nicht mehr schaffte, stehen die Bremer vor einem kompletten Neuaufbau mit neuem Trainer und Kader für die Saison 2021/22.

ÖFB-Teamverteidiger Marco Friedl (23) dürfte den Gang in die zweite Liga wohl eher nicht mitmachen, der 21-jährige Romano Schmid könnte als noch jüngerer Spieler zum Gerüst der neuen Werder-Mannschaft werden.

Schnelle Klarheit in der Trainerfrage

Bis "Ende Mai, Anfang Juni" will Geschäftsführer Frank Baumann einen Chefcoach für die kommende Saison präsentieren, mit dem die sofortige Rückkehr ins Oberhaus in Angriff genommen werden soll.

"Das muss unser Ziel sein und so wollen wir uns aufstellen", sagte Baumann. Einfach wird das angesichts namhafter Konkurrenz wie FC Schalke 04 oder Hamburger SV sicher nicht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..