Schmelzer nicht mehr BVB-Kapitän

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marcel Schmelzer wird Borussia Dortmund in der kommenden Saison nicht mehr als Kapitän aufs Feld führen.

"Das waren zwei anstrengende und intensive Jahre, die sehr kräftezehrend waren. Es ist meine Entscheidung. Ich glaube, dass es so das Beste ist", lässt der 30-jährige Linksverteidiger, der seit 2016 die BVB-Kapitänsschleife trug, in einer Pressemitteilung ausrichten.

Schmelzer blickt mit Stolz auf diese Zeit zurück, allerdings sei mit dem propagierten Neuanfang des Vereins im Sommer die Zeit gekommen, das Amt neu zu vergeben.

"Ich denke, dass wir Spieler im Kader haben, die diese Aufgabe übernehmen können."

Laut "Sport Bild" soll der Entschluss der Klub-Führung jedoch bereits seit April feststehen und Marco Reus sein Nachfolger sein.

Der scheidende Trainer Peter Stöger hatte Schmelzer im Saisonfinish aus dem Kader gestrichen und somit auch eine Debatte über die Kapitänsrolle losgetreten.

Dies sei jedoch nicht der Grund für seine Entscheidung gewesen, wie Schmelzer der "Bild" sagt: "Damit hat das nichts zu tun. Natürlich war ich damit nicht ganz glücklich, aber die Entscheidung hatte ich schon vorher getroffen. Zudem habe ich es nie so gesehen, dass die Binde ein Freifahrtschein für einen Stammplatz ist."


Textquelle: © LAOLA1.at

BVB-Fans spenden fünfstelligen Betrag an Austria Salzburg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare