Dragovic-Wechsel nur auf Sommer verschoben?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Aleksandar Dragovic und Roter Stern Belgrad: Die Gerüchte halten sich hartnäckig.

Schon im Sommer soll eine Einigung stattgefunden haben, ehe die Serben einen Rückzug machten (HIER nachlesen>>>). Einen Wechsel im Winter unterband Bayer Leverkusen, weil die angespannte Personal-Situation den ÖFB-Verteidiger unverzichtbar machte.

Im Sommer soll es aber soweit sein, wie die serbische "Mozzart Sport" berichtet. Der Vertrag des 29-Jährigen bei der "Werkself" läuft dann aus und ein Wechsel könnte weder von Ablöseforderungen, noch von Leverkusen unterbunden werden.

Demnach könnte der Innenverteidiger den Vertrag noch diese Woche unterschreiben. Er müsste auf viel Geld verzichten, um das neue Engagement zu realisieren: Anstelle von 2,3 Millionen Euro Brutto-Jahresgehalt in Leverkusen würde Roter Stern "nur" 500.000 Euro zahlen können.

Wie die Serben und "Sky Italia" übereinstimmend berichten, soll auch Parma angefragt haben. Die bereits erteilte Zusage zu einem Herzensverein lässt aus der Serie A aber nichts werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Bayern laut Statistik schon deutscher Meister

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..