Sabitzer: "Wir sind nur schwer zu stoppen"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach dem beeindruckenden 5:0-Triumph auf Schalke haben auch die Meister-Träume von RB Leipzig neuen Aufwind bekommen.

"Ich muss der Mannschaft ein Lob ausprechen. Wir waren wegen der Auswärtspartie bei Tottenham noch etwas müde, wir haben es aber seit der ersten Minute sehr gut gemacht. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung", meine Kapitän Marcel Sabitzer im Sky-Interview.

Der ÖFB-Teamspieler eröffnete bereits nach 55 Sekunden mit einem Weitschuss den Trefferreigen. "Wenn der Ball vom Fuß weggeht, mekrt man gleich, dass er gut wird oder nicht. Ich hab diesmal auch gleich gespürt, dass er gut werden könnte."

Nagelsmann: "Jungs haben extrem viel Selbstvertrauen"

Auch Coach Julian Nagelsmann war von der Vorstellung seiner Mannschaft mehr als erfreut: "Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit super gespielt und auch sehr gut verteidigt. Das war eine sehr starke Leistung von uns."

"Die Jungs haben extrem viel Selbstvertrauen. Gute Erlebnisse verankern sich im Kopf, da muss man nicht viel von außen beitragen", übt sich der Betreuer in Bescheidenheit.

Da das Achtelfinal-Rückspiel gegen Tottenham in der Champions League erst in der übernächsten Woche stattfindet, haben die Leipziger nun Gelegenheit für eine kleine Regeneration. "Jetzt haben wir mal ein, zwei Tage Pause und dann wollen wir gegen den Leverkusen den nächsten Dreier einfahren", stellt Kapitän Sabitzer die Marschroute aus.

"Wir haben die letzten vier Spiele zu Null gespielt. Das zeichnet uns auch aus. Wenn wir so weitermachen, sind wir nur schwer zu stoppen", richtet er eine Kampfansage an Meister Bayern München, der als Tabellenführer weiterhin einen Punkt vor den Bullen liegt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Deutsche Bundesliga: RB Leipzig deklassiert Schalke 04

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare