Friedhelm Funkel verlässt Düsseldorf im Sommer

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Fortuna Düsseldorf gibt die Trennung von Coach Friedhelm Funkel nach Ende dieser Saison bekannt.

Fortuna-Vorstandsvorsittzender Robert Schäfer bestätigt, dass Funkels mit Saisonende auslaufender Vertrag nicht mehr verlängert wird. Dabei steht die Fortuna nach der ersten Saisonhälfte besser da als erwartet. Düsseldorf liegt nach 17 Partien auf Rang 14 der deutschen Bundesliga.

Schäfer beteuert auch, dass die ausbleibende Vertragsverlängerung nichts mit der Leistung der Mannschaft zu tun hätte. Letztlich war es Funkels Entscheidung die Vertragsgespräche im Winter abzuwickeln, allerdings ohne Erfolg.

"Friedhelm Funkel akzeptiert diesen Standpunkt, bestand allerdings auf eine schnelle Lösung in der Winterpause. Deshalb konnten wir hier leider keinen gemeinsamen Kompromiss finden. Wir respektieren Friedhelms Entscheidung und bedauern es sehr, dass wir keine Einigung erzielen konnten", sagt Schäfer in einer Vereinsaussendung.

Funkel mit Tränen in den Augen

Funkel zeigt sich nach den gescheiterten Vertragsverhandlung sichtlich enttäuscht. "So etwas habe ich als Trainer in 27 Jahren nicht erlebt. Wir haben ja einiges aufgebaut. Jede Minute bei der Fortuna macht mir Spaß, mit diesem Trainerteam, mit der Mannschaft, das toppt alles, was ich im Fußball bisher erlebt habe", zeigt sich Funkel seht emotional.

Alles deutet im Moment darauf hin, dass dies wohl Funkels letzte Saison als Trainer sein könnte: "Ich habe schon gesagt, dass ich keinen anderen Verein mehr übernehme, und eigentlich will ich noch nicht aufhören. Dafür habe ich noch viel zu viel Spaß. Aber jetzt ist die Entwicklung nun mal so: Ab Sommer bin ich Rentner."

Textquelle: © LAOLA1.at

Wechsel praktisch fix: Wöber bereits am Weg nach Sevilla

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare