Wird Felix Magath neuer Nürnberg-Coach?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kehrt ein Kult-Coach in Kürze in die deutsche Bundesliga zurück?

Felix Magath, der in seiner Trainer-Karriere unter anderem den FC Bayern München, Schalke 04 oder den VfL Wolfsburg, den er in der Saison 2008/09 sogar sensationell zur Meisterschaft führte, coachte, soll an einem Engagement bei Liga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg interessiert sein. Der gebürtige Bayrer würde damit die Nachfolge des entlassenen Trainers Michael Köllner antreten (LAOLA1 berichtete).

"Ich gehöre zwar zu den alten Modellen der Liga, sehe mich aber jederzeit in der Lage, einem Verein in Not zu helfen", erklärt der 65-Jährige gegenüber der "Nürnberger Zeitung". Eine offizielle Anfrage gebe es zwar noch nicht, sollte dies jedoch geschehen, "könnte ich sicherlich darüber nachdenken, dort Verantwortung zu übernehmen", sagt Magath.

Erfahrungen beim "Club", bei dem die ÖFB-Legionäre Georg Margreitter und Lukas Jäger unter Vertrag stehen, konnte Felix Magath bereits von 1997 bis 1998 sammeln - damals führte der Deutsche den Verein sogar in die Bundesliga.

Als Trainer in der Bundesliga kann Magath insgesamt 495 Spiele vorweisen. Neben dem Meistertitel mit dem VfL Wolfsburg konnte der 65-Jährige in den Saisonen 2004/05 und 2005/06 zwei Mal in Serie das Double mit dem FC Bayern München holen. Zuletzt coachte Felix Magath von 2016 bis 2017 den chinesischen Erstligisten Shandong Luneng.

Der 1. FC Nürnberg liegt nach 22 Spielen mit 13 Punkten am Tabellenende der deutschen Bundesliga und hat bereits fünf Zähler Rückstand auf den 15. Platz, der den direkten Klassenerhalt bedeuten würde. Erst am Montag konnte man mit einem 0:0 gegen Tabellenführer Borussia Dortmund ein kleines Erfolgserlebnis feiern.



Textquelle: © LAOLA1.at

Deutsche Bundesliga: Alaba in der kicker "Elf des Tages"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare