Dortmund löst Vertrag mit Schürrle auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Borussia Dortmund und Andre Schürrle gehen endgültig getrennte Wege.

Der BVB und der zuletzt an den russischen Erstligisten Spartak Moskau verliehene Linksaußen haben sich auf eine einvernehmliche Aufhebung des ursprünglich noch bis 2021 gültigen Vertrages geeinigt.

"Rückblickend war es eine Zeit mit Höhen und Tiefen, aber auch mit vielen wertvollen Erfahrungen sowohl im sportlichen als auch insbesondere im privaten Bereich", sagt Schürrle. Er war 2016 für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zum BVB gewechselt. Wie es jetzt mit dem Weltmeister von 2014 weitergeht ist offen.

Schmelzer fällt für längere Zeit aus

Neuigkeiten gibt es auch von Marcel Schmelzer: Der Linksverteidiger hatte bereits Ende der vergangenen Saison nach einem Unfall im Abschlusstraining vor dem Spiel in Leipzig über Knieprobleme geklagt, genauere Untersuchungen machten nun einen operativen Eingriff notwendig.

Die anstehende Reha erfordert laut Klubangaben eine mehrmonatige Pause. Der BVB rechnet mit einem Wiedereinsatz von Schmelzer noch in diesem Jahr.

Textquelle: © LAOLA1.at

Skandal bei Pucher-Bank: SV Mattersburg in Existenzproblemen?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare