Geldstrafe und Einzeltraining für Hinteregger

Geldstrafe und Einzeltraining für Hinteregger Foto: © getty
 

Der FC Augsburg reagiert auf die Kritik von Martin Hinteregger an Trainer Manuel Baum mit einer Strafe für den ÖFB-Teamspieler.

Hinteregger wurde zu einer "drastischen Geldstrafe" verdonnert, wie der Klub am Dienstag mitteilt. Zudem wird er separat und einzeln trainieren.

Der Verteidiger meinte nach der Niederlage am Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach über Baum: "Ich kann nichts Positives über ihn sagen und werde auch nichts Negatives sagen."

"Aussagen sind nicht zu akzeptieren"

Am Dienstagvormittag wurde Hinteregger in einem Gespräch mit den FCA-Geschäftsführern Stefan Reuter und Michael Ströll mitgeteilt, dass deartige Aussagen über den Cheftrainer nicht zu akzeptieren sind und keine Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einem Team darstellen.

"Es gehört zu unseren Grundsätzen, dass wir in Augsburg intern – auch sehr kritisch – miteinander sprechen, aber nicht in der Öffentlichkeit übereinander", sagt Reuter. "Daher sind diese Aussagen über einen Vorgesetzten für uns nicht zu akzeptieren."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..