Wechsel von Adi Hütter zu Gladbach soll fix sein

Wechsel von Adi Hütter zu Gladbach soll fix sein Foto: © getty
 

Borussia Mönchengladbach hat sich in Sachen Nachfolge von Marco Rose offenbar auf Adi Hütter verständigt.

Nachdem der "kicker" berichtet hatte, dass der deutsche Bundesligist und der aktuelle Trainer von Eintracht Frankfurt "schon sehr, sehr weit" seien, legt die "Bild" nun nach und vermeldet, dass sich die beiden Parteien über einen Wechsel einig seien.

Hütter soll demnach einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf ein weiteres bekommen.

Der Vorarlberger hat zwar noch einen bis Sommer 2023 laufenden Vertrag in Frankfurt, allerdings hat er eine Ausstiegsklausel bei einer festgeschriebenen Ablösesumme in der Höhe von 7,5 Millionen Euro in seinem Arbeitspapier verankert.

Dies wäre die höchste Ablöse, die in der deutschen Bundesliga je für einen Trainer bezahlt wurde.

"Wir haben sehr klar im Kopf, wer unser neuer Trainer sein soll", erklärte Sportchef Max Eberl am Ende der Vorwoche. Und Vizepräsident Rainer Bonhof wähnte die Borussen "auf der langen Zielgeraden".

Dass der Wechsel Hütters nach Gladbach in dieser Woche offiziell wird, ist praktisch ausgeschlossen, spielt sein potenzieller neuer Arbeitgeber doch am Samstag gegen seinen aktuellen Klub.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..