Stefan Maierhofer soll Würzburg vor Abstieg retten

Stefan Maierhofer soll Würzburg vor Abstieg retten Foto: © GEPA
 

Stefan Maierhofer wird im Frühjahr für einen neuen Arbeitgeber auflaufen.

Der Stürmer übersiedelt laut "Krone" innerhalb des Fußball-Konstrukts von Flyeralarm von der Admira in die 2. deutsche Bundesliga zu den Würzburger Kickers.

Beim Partnerklub der Admira soll der 38-Jährige mithelfen, den Abstieg zu vermeiden. Derzeit ziert Würzburg mit lediglich vier Punkten aus den ersten zwölf Runden das Tabellenende.

"Er war sofort von der Idee angetan", erklärt Admiras Sportdirektor Franz Wohlfahrt.

Für Maierhofer ist es die 19. Profi-Station, dabei sammelte der Angreifer auch schon reichlich Deutschland-Erfahrung. Nach seinen Anfängen beim FC Bayern lief er auch für Koblenz, Greuther Fürth, Duisburg und den 1. FC Köln auf.

Das Engagement bei der Admira war letztlich nicht von Erfolg gekrönt. In sieben Bundesliga-Einsätzen gelang kein Tor. Zuletzt setzte Trainer Damir Buric nicht mehr auf den 2,02-Meter-Riesen.

Mit Florian Flecker trifft Maierhofer in Würzburg auf einen weiteren ÖFB-Legionär.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..