Tor-Flut bei Biefeld-Sieg über Regensburg

Tor-Flut bei Biefeld-Sieg über Regensburg Foto: © getty
 

Am 4. Spieltag der 2. deutschen Bundesliga wird den Zuschauern bei Arminia Bielefeld gegen Jahn Regensburg einiges geboten: Die Partie endet 5:3 für die Gastgeber.

Schon nach drei Minuten sorgt Grüttner volley aus der Drehung für die Führung der Gäste, fünf Minuten später gleicht Innenverteidiger Börner per Kopf aus. Voglsammer dreht das Spiel für die Arminia zwar (17.), George sorgt aber wieder für den Gleichstand (26.). Ein Eigentor von Saller (28.) besiegelt eine verrückte erste halbe Stunde und die zwischenzeitliche Führung für Bielefeld.

Nach Seitenwechsel geht das Spiel munter weiter, das 3:3 durch Grüttner (52.) sollte aber lange der letzte Treffer bleiben. Neun Minuten später vergibt er den Dreierpack, während Seufert mit einem Freistoß an die Latte (63.) die große Möglichkeit auf die erneute Führung für die Gastgeber liegen lässt.

In der 88. Minute sorgt Klos doch noch für Jubel bei der Arminia, bei der Manuel Prietl durchspielt. Regensburg wirft in der Nachspielzeit alles nach vorn, das rächt sich noch einmal, als sich Weihrauch durchsetzt und ins leere Tor einschieben kann.

Fürth führt früh

Weiterhin ohne Niederlage und damit zumindest vor den restlichen Partien des Spieltags an der Tabellenspitze zu finden ist Ex-Admira-Trainer Damir Buric mit Greuther Fürth.

Den Kleeblättern reicht beim MSV Duisburg ein früher Treffer von Mohr (2.), um den 1:0-Auswärtssieg zu besiegeln. Der eingewechselte Tashchy vergibt unmittelbar vor Schlusspfiff noch die große Ausgleichschance.

Lukas Gugganig spielt bei Fürth durch und sieht wegen eines taktischen Fouls die Gelbe Karte.

Fürth hält bei acht Punkten, Bielefeld ist mit einem Punkt weniger Fünfter. Regensburg (13.) hat vier Punkte am Konto. Duisburg weiterhin punkt- und torlos Letzter.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..