Neuer Italien-Teamchef ante portas

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Italiens Fußballverband dürfte auf der Suche nach einem neuen Teamchef fündig geworden sein.

Medienberichten zufolge steht eine Einigung mit Roberto Mancini kurz bevor. Der Wille, dass der 53-Jährige den Posten übernimmt, bestehe auf beiden Seiten, berichtet die "Gazzetta dello Sport" am Dienstag nach einem Treffen zwischen Mancini und dem Verband.

Der kommissarische Verbandschef Roberto Fabbricini sagt der Nachrichtenagentur Ansa, die Verhandlungen mit Mancini sollten nach dem 13. Mai - also nach dem Saisonende in Russland - in die Details gehen. Mancini steht derzeit bei Zenit Sankt Petersburg unter Vertrag.

Seit Monaten sucht der Verband nach der gescheiterten Qualifikation für die WM 2018 nach einem Nachfolger für Gian Piero Ventura. Nachdem der frühere Bayern-Coach Carlo Ancelotti endgültig abgesagt hat, steht Mancini wieder hoch im Kurs. Italien hat sich erstmals seit 60 Jahren nicht für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Was Red Bull Salzburg und Bayern München verbindet

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare