Schottische Pressestimmen zu EL-Duellen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Mit einem Sieg und einer Niederlage endete das Kräftemessen zwischen Österreich und Schottland in der Europa-League.

Dementsprechend unterschiedlich fallen die schottischen Pressestimmen aus. "Good Night Vienna. Das Ibrox bebte. Es war eine magische Schlussphase", schreibt "The Scottish Sun" über das 3:1 von Glasgow Rangers gegen Rapid.

"'Celtic bull-dozed' (Anm.: planiert). Red Bull sorgt bei Celtic für Katerstimmung", titelt "Daily Record" hingegen nach dem 1:3 von Celtic bei RB Salzburg.

Schottische Pressestimmen zu Rangers - Rapid:

"Daily Record": "Rangers rocken über Rapid. Darauf hat man acht Jahre gewartet. Manche, die in den letzten Jahren im Ibrox waren, hatten schon befürchtet, sie würden nie wieder eine Nacht wie diese erleben. Die Rangers kämpften sich aber zurück, und als es schon danach aussah, dass ihnen der Sieg entwischt, löste ein perfekter Elfmeter gewaltigen Jubel aus."

"The Scottish Sun": "Good Night Vienna. Das Ibrox bebte. Es war eine magische Schlussphase."

"Daily Star of Scotland": "Das war kein Walzer gegen die Wiener. Trotzdem hatten die Fans dank Morelos Grund zum Tanzen, denn er führte seine Mannschaft zu einem wertvollen Europa-League-Sieg.

"Scottish Daily Mail": "Blauer Himmel. Die Rangers schafften gegen Rapid ein außergewöhnliches Comeback. Sie dominierten in der zweiten Hälfte, mussten aber lange auf das erlösende Tor warten."

Zu Salzburg - Celtic:

"Daily Record": "'Celtic bull-dozed' (Anm.: planiert). Red Bull sorgt bei Celtic für Katerstimmung. Von zu viel Red Bull bekommt man Herzprobleme. Celtic verteidigte schlecht. Nur in der Anfangsphase bekamen sie (die Celtics-Spieler, Anm.) Flügel."

"The Scottish Sun": "Odsonne Edouard gab den 'Hoops' eine frühe Führung, als sie versuchten, den lang ersehnten Auswärtssieg in der Europa League zu holen. Aber Salzburg erwies sich als zu stark und siegte verdient."

"Daily Star of Scotland": "Brendan Rogers (Celtic-Trainer, Anm.) erlebte eine frustrierende Nacht. Der schottische Meister wurde von Salzburg in der zweiten Hälfte auseinandergenommen."

"Scottish Daily Mail": "Ein frühes Tor brachte Celtic ins Land der Träume, aber schwere Defensivfehler bedeuteten den Weckruf. Wie so oft im Europacup lieferte Celtic auswärts eine schlechte Leistung ab."

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Juventus stellt sich nach Vorwürfen hinter Ronaldo

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare