Holzhauser: "Wir sind nicht verunsichert"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Wiener Austria hat den Saisonstart mit einem mühevollen Cup-Erfolg gegen Ebreichsdorf im Elfmeterschießen und einer 0:3-Schlappe zum Liga-Auftakt in Altach verpatzt.

"Es war ein ganz schlechter Start von uns", gesteht auch Raphael Holzhauser, der aber vor dem Europa-League-Quali-Hinspiel gegen EL Limassol (21.05 Uhr im LAOLA1-Ticker) klarstellt, dass "die Mannschaft auf keinen Fall verunsichert ist."

Nach seinem Ausschluss im Cup und seiner Sperre in Altach ist der violette Spielmacher gegen die Zyprioten wieder einsatzberechtigt.

Kayode wohl im Kader

Offen ist hingegen noch, ob Trainer Thorsten Fink Torgarant Larry Kayode einsetzen wird. Zumindest dürfte der angeblich abwanderungswillige Nigerianer, der bisher Trainingsrückstand hatte, erstmals in dieser Saison im Kader aufscheinen. Faktum ist, dass weder Kevin Friesenbichler noch Neuzugang Lukas Monschein bisher trafen, gegen Limassol sollen die ersten Pflichtspieltore der Saison her.

Anders wird das klare Ziel, zum zweiten Mal in Folge in die Gruppenphase einzuziehen, auch nicht zu erreichen sein. "Es wird nicht einfach", warnte Holzhauser, den Gegner zu unterschätzen. Der Vierte der abgelaufenen Saison startet zwar erst Ende August in die zypriotische Meisterschaft, hat aber bereits vier Pflichtspiele und damit zwei mehr als die Austria in den Beinen.

Gefährliche Außenspieler

Gegen die "Zwerge" von St. Joseph's aus Gibraltar und Progres Niederkorn aus Luxemburg hatte die Truppe von des portugiesischen Trainers Bruno Baltazar keine Probleme, das Torverhältnis von 13:1 ist freilich vor allem den Partien gegen St. Joseph's zu verdanken (4:0, 6:0). 2012/13 schaffte Limassol zum bisher einzigen Mal den Sprung in die Europa-League-Gruppenphase.

Co-Trainer Egbert Zimmermann und Chefscout Gerhard Hitzel waren beim 2:1-Heimsieg AELs über Niederkorn vor Ort. Gerade die schnellen Außenspieler strahlten echte Gefahr aus, berichtete Holzhauser über den mit Legionären gespickten Gegner.

Grundsätzlich gelte freilich: "Wir müssen unser Spiel durchziehen." Dass das zuletzt nicht gelang, dürfe man nicht überbewerten. "Wir können das sehr gut einschätzen", betonte Holzhauser nicht zuletzt im Hinblick auf den denkbar ungünstigsten Start im Spiel gegen Altach. Für Fink steht ohnehin fest: "In der Europa League wird man die andere Austria sehen."

Mögliche Aufstellungen:

Austria: Hadzikic - Larsen, Westermann, Filipovic, Martschinko - Serbest - Tajouri, Holzhauser, Grünwald, Pires - Friesenbichler

Ersatz: Pentz - Kadiri, Blauensteiner, De Paula, Salamon, Monschein, Kayode

Es fehlen: Almer, Venuto (beide nach Kreuzbandriss rekonvaleszent)

Limassol: Vozinha - Airosa, Mitrea, Lafrance, Avraam - Soares, Nikolaou, Savane - Sassi, Arruabarrena, Mesca

Ersatz: Georgiou - Irhene, Arthur, Ilia, C. Kyriakou, Benitez, Mavrou

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Medien: Mbappe zur Real Madrid doch noch nicht fix?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare