Salzburg verhindert Blamage in der Südstadt spät

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Red Bull Salzburg muss am 16. Spieltag der Bundesliga den Champions-League-Strapazen nachgeben. Bei der Admira kommen die "Bullen" nicht über ein 1:1-Remis hinaus.

Hee-chan Hwang vergibt dabei einen Start nach Maß für die Mozartstädter, der Südkoreaner bringt die Kugel aus wenigen Metern nicht an Admira-Verteidiger Sebastian Bauer vorbei (3.).

So geht die Admira in Führung: Sinan Bakis verlängert einen Kerschbaum-Freistoß per Kopf, Rückkehrer Cican Stankovic kann wohl noch knapp vor der Linie abwehren (16.), Schiedsrichter Eisner entscheidet dennoch auf Tor. Salzburg wirkt müde und kann gegen die neu implementierte Fünferkette der Admira lange wenig ausrichten.

Mit einer Schlussoffensive verhindern die Mozartstädter dann aber doch die erste Bundesliga-Pleite: Hwang vollendet einen schönen Spielzug nach Minamino-Vorarbeit (76.).

Im Laufe des Tages könnte Salzburg (40 Punkte) aber dennoch die Tabellenführung an den LASK (38) verlieren. Die Linzer empfangen um 17 Uhr den SK Rapid (im LIVE-Ticker). Die Admira gibt mit nun elf Zählern die Rote Laterne wieder an Mattersburg ab.

Tabelle >>>

Spielplan/Ergebnisse >>>

Keine Rotation auch keine Lösung

Marsch nahm im Vergleich zum Genk-Spiel nur zwei Änderungen vor. Stankovic gab nach überstandener Verletzungspause im Tor sein Comeback, Andre Ramalho ersetzte den geschonten Maximilian Wöber. Haaland saß wie in Belgien am Anfang nur auf der Bank. In der Anfangsphase nahm die Partie den gewohnten Lauf, die "Bullen" dominierten das Geschehen, die Admiraner waren nur auf Defensive bedacht. Zur Seite stand den Hausherren dabei das nötige Glück.

Hwang Hee-chan zog an Goalie Andreas Leitner vorbei, schoss aber dem auf der Linie postierten Abwehrspieler Sebastian Bauer genau auf den Kopf, weshalb der Ball nicht im Tor landete (2.). Damit hatten die Admiraner ihr Glück noch nicht aufgebraucht, das war auch in der Offensive vorhanden. Einen Bakis-Kopfball nach Kerschbaum-Freistoß konnte Stankovic hinter der Linie parieren, das Tor hätte allerdings nicht zählen dürfen. Das Schiedsrichterteam um Rene Eisner entschied jedenfalls auf Tor. Das beflügelte die Hausherren, die plötzlich mutiger wurden, ohne allerdings weitere Gefahr auszustrahlen. Salzburg wirkte ideenlos und kam nur einmal dem Ausgleich sehr nahe. Bei einem Junuzovic-Freistoß über die Mauer rettete Kolja Pusch per Kopf für den geschlagenen Leitner (27.).


Die besten Bilder der 16. Bundesliga-Runde 2019/20:

Bild 1 von 71 | © GEPA

Admira - Red Bull Salzburg 1:1

Bild 2 von 71 | © GEPA
Bild 3 von 71 | © GEPA
Bild 4 von 71 | © GEPA
Bild 5 von 71 | © GEPA
Bild 6 von 71 | © GEPA
Bild 7 von 71 | © GEPA
Bild 8 von 71 | © GEPA
Bild 9 von 71 | © GEPA
Bild 10 von 71 | © GEPA
Bild 11 von 71 | © GEPA
Bild 12 von 71 | © GEPA
Bild 13 von 71 | © GEPA
Bild 14 von 71 | © GEPA
Bild 15 von 71 | © GEPA

LASK - Rapid Wien 0:4

Bild 16 von 71 | © GEPA
Bild 17 von 71 | © GEPA
Bild 18 von 71
Bild 19 von 71 | © GEPA
Bild 20 von 71 | © GEPA
Bild 21 von 71 | © GEPA
Bild 22 von 71 | © GEPA
Bild 23 von 71 | © GEPA
Bild 24 von 71 | © GEPA
Bild 25 von 71 | © GEPA
Bild 26 von 71 | © GEPA
Bild 27 von 71 | © GEPA
Bild 28 von 71 | © GEPA

SCR Altach - Wolfsberger AC 2:1

Bild 29 von 71
Bild 30 von 71 | © GEPA
Bild 31 von 71 | © GEPA
Bild 32 von 71 | © GEPA
Bild 33 von 71 | © GEPA
Bild 34 von 71 | © GEPA
Bild 35 von 71 | © GEPA
Bild 36 von 71 | © GEPA
Bild 37 von 71 | © GEPA
Bild 38 von 71 | © GEPA
Bild 39 von 71 | © GEPA

FK Austria Wien - TSV Hartberg 5:0

Bild 40 von 71 | © GEPA
Bild 41 von 71 | © GEPA
Bild 42 von 71 | © GEPA
Bild 43 von 71 | © GEPA
Bild 44 von 71 | © GEPA
Bild 45 von 71 | © GEPA
Bild 46 von 71 | © GEPA
Bild 47 von 71 | © GEPA
Bild 48 von 71 | © GEPA

WSG Tirol - SK Sturm Graz 1:5

 

Bild 49 von 71 | © GEPA
Bild 50 von 71 | © GEPA
Bild 51 von 71 | © GEPA
Bild 52 von 71 | © GEPA
Bild 53 von 71 | © GEPA
Bild 54 von 71 | © GEPA
Bild 55 von 71 | © GEPA
Bild 56 von 71 | © GEPA
Bild 57 von 71 | © GEPA
Bild 58 von 71 | © GEPA

SKN St. Pölten - SV Mattersburg 0:0

Bild 59 von 71 | © GEPA
Bild 60 von 71 | © GEPA
Bild 61 von 71 | © GEPA
Bild 62 von 71 | © GEPA
Bild 63 von 71 | © GEPA
Bild 64 von 71 | © GEPA
Bild 65 von 71 | © GEPA
Bild 66 von 71 | © GEPA
Bild 67 von 71 | © GEPA
Bild 68 von 71
Bild 69 von 71 | © GEPA
Bild 70 von 71 | © GEPA
Bild 71 von 71 | © GEPA

Leitner hält Remis fest

Zur Pause brachte Marsch den 19-jährigen Haaland, trotz dreier nomineller Spitzen und einer klar dominanten Spielweise blieb Salzburg aber über weite Strecken ungewohnt harmlos. Das änderte sich erst in der Schlussphase. Nach Minamino-Hereingabe glich Hwang mit einem Volleyschuss vom Fünfer aus. Einen Doppelschlag der Gäste verhinderte Leitner, der die einzige Großchance Haalands (78.) zunichtemachte und auch in der 94. Minute bei einer Doppelchance von Patson Daka und Takumi Minamino zweimal glänzend reagierte. Dadurch holte die Admira einen Punkt und übergab die "Rote Laterne" an den punktgleichen SV Mattersburg.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

EURO 2020: ÖFB nach Auslosung: "Hätte schlimmer kommen können"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare