Umworbener Grüll kommentiert Salzburg-Gerücht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Marco Grüll ist ohne Zweifel die heißeste Aktie der SV Ried.

Seit Wochen soll sich der Offensivspieler auf dem Radar von RB Salzburg, Rapid Wien und dem LASK befinden. Zuletzt soll der Transfer-Kontakt zwischen den "Bullen" und Ried intensiver geworden sein, auch Cheftrainer Gerald Baumgartner bestätigte unlängst ein Angebot des Liga-Krösus.

Vom ganzen Trubel rund um seine Person lässt sich der 22-jährige Pongauer aber nicht aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil: Starke vier Tore und einen Assist konnte Grüll den Innviertlern in acht Bundesliga-Einsätzen bescheren. Auch beim Last-Minute-Remis in Wolfsberg stand der U21-Teamspieler mit einem verwandelten Elfmeter im Blickpunkt.Ob es sich dabei bereits ums Warmschießen für RB Salzburg handelt?

"Nein, gar nicht", winkt Grüll gegenüber "Sky" ab: "Das ist für mich persönlich die SV Ried jetzt, da zählt nur das. Ich schieße mich für gar niemanden warm. Die Punkte sind für Ried, nicht für Salzburg oder andere Klubs."

Sollte die Formkurve des beidfüßigen Linksaußen weiterhin steil bergauf zeigen, dürfte der nächste Karrieresprung wohl nur noch eine Frage der Zeit sein.

Textquelle: © LAOLA1.at

WAC-Coach Ferdinand Feldhofer sauer nach Remis gegen Ried

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare