Kalajdzic und VfB Stuttgart? Admira verwundert

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Verwundert reagiert man bei der Admira auf die Meldung, dass ein Wechsel von Sasa Kalajdzic zum VfB Stuttgart immer konkreter wird.

Manager Amir Shapourzadeh dementiert jedenfalls in der "Krone": "Ich kann bestätigen, dass diverse europäische Vereine Interesse an einer Verpflichtung unseres Spielers Sasa Kalajdzic haben und wir uns diesbezüglich in Gesprächen befinden."

Nicht bestätigen könne er "allerdings eine Einigung mit dem VfB Stuttgart. Fakt ist, dass wir aktuell mit niemandem eine Vereinbarung über einen möglichen Transfer getroffen haben und keine Verträge unterzeichnet wurden. Wenn sich an diesem Stand etwas ändert, werden wir uns gerne dazu äußern."

Damit reagieren die Südstädter auf einen Bericht der "Stuttgarter Nachrichten", in dem von einer Einigung zwischen Spieler und VfB die Rede ist, in dem jedoch auch ausdrücklich festgehalten ist, dass die beiden Klubs noch um die Ablösemodalitäten verhandeln.

Textquelle: © LAOLA1.at

Offiziell: Deni Alar verlässt Rapid und geht zu Levski Sofia

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare